Hadar Noiberg  (IL)

Hadar Noiberg  (flutes, effects)
Haggai Cohen Milo (bass)
Ofri Nehemya (drums)

Do. 13.10.2016 | 19:00 Uhr
Weinkeller Schloss Seggau 

Goldbergs oder wie sie alle heißen, die so genannte (Radical) Jewish Culture, entfacht von Mastermind John Zorn in New York. Die meisten davon waren gebürtige Amerikaner.

Nun sind es seit Jahren die Cohens, Regevs und Avitals, Musiker wie Shai Maestro, Ziv Ravitz oder Gilad Hekselman, die zwar inzwischen alle in New York leben, aber aus der Kaderschmiede der Musikhochschule in Tel Aviv kommen.

Mit Hadar Noiberg und ihrem Trio haben wir nun ein besonderes Erweckungserlebnis aus dem Gelobten Land, ist sie doch auf einem Instrument zugange, das im Jazz zwar schon lange vertreten ist, bislang über ein Schattendasein aber kaum hinauskam. Selbst wenn es von berühmten Saxophonisten immer wieder als Nebeninstrument eingesetzt wurde.

Hadar Noiberg „will zeigen, dass die Flöte auch als Hauptinstrument seinen Platz in einem Jazztrio haben kann“. Und mit ihrer eigenwilligen Melange aus ethnischen Elementen, zeitgenössischem Jazz und klassischer Spieltechnik, die wir hier als eine Art von Middle Eastern World&Jazz bezeichnen wollen, überraschte die technisch sattelfeste Virtuosin vom Fleck weg.

Da begegnen sich also mehrere Welten: der warme, romantische Ton, die Präzision und die Kontrapunktik der europäischen Klassik, der Saft und die Improvisationslust des amerikanischen Jazz und nicht zuletzt der Farbenreichtum der jüdisch-arabischen Musik. Mit markanten rhythmischen Kicks und ihrem Gespür für griffige Melodien formte Noiberg das alles zu einem eindringlichen eigenwilligen Stil. Und Noibergs Trio entpuppt sich darin auch als eine gewachsene Einheit voller Energie und Leidenschaft.

Das waren die Highlights des Internationalen Jazzfestivals Leibnitz 2016

JAZZ for KIDS mit Studio Dan (A)

Daniel Riegler (Leitung)
Sophia Goidinger-Koch (Violine)
Martina Engel (Bratsche)
Maiken Beer (Cello)
Bernd Satzinger (Kontrabass)
Doris Nicoletti (Flöte)
Astrid Kendl (Oboe)
Matthew Gregory Smith (Fagott)
Dominik Fuss (Trompete)
Philip Yaeger (Posaune)
Matthias Lill (Schlagwerk)
Leo Riegler (Elektronik)
Michael Tiefenbacher (Klavier)
Christian Grobauer (Schlagzeug)

the bad plus

Ethan Iverson (piano
Reid Anderson (bass)
Dave King (drums)

Gipsy Fire

Melanie Bong (vocals)
Tony Lakatos (tenor sax)
Lulo Reinhardt (guitar)
Tizian Jost (piano)
Eduardo Dudu Penz (bass)
Bastian Jütte (drums)

Eröffnung Jazzfestival Leibnitz 2016

13. Oktober 2016 um 18:30     Eröffnung des Jazzfestival Leibnitz 2016 Das waren die Highlights des Internationalen Jazzfestivals Leibnitz 2016 Spielstätten des Internationalen Jazzfestival Leibnitz Flamberg 46, 8505 St. Nikolai im Sausal Route mit...

Spielstätten des Internationalen Jazzfestival Leibnitz

Weinglas mit Kerze

Weingartenhotel Harkamp

Flamberg 46, 8505 St. Nikolai im Sausal
Route mit Googlemaps plannen

Weinglas mit Kerze

Kulturzentrum Leibnitz

Kaspar Harb-Gasse 4, 8430 Leibnitz 
Route mit Googlemaps plannen

Weinkeller Schloss Seggau

Kulturzentrum Leibnitz

Weingartenhotel Harkamp

Pin It on Pinterest